Skip to content
Archive of posts filed under the Philosophie category.

Juristische Blogs haben doch eine Chance …

es braucht nur Geduld und zähe Arbeit. Der Kollege Krieg liefert mit seinem Beitrag sicherlich eine gute Beschreibung des gegenwärtigen Zustands. Die bestehenden Defizite lassen sich meiner Auffassung nach in drei Punkten zusammenfassen: 1. Es fehlt an der (juristischen) Breite. 2. Es fehlt an der (wissenschaftlichen) Tiefe. 3. Es fehlt an der (nichtjuristischen) öffentlichen Wahrnehmung. [...]

Zitate – Wer sich in Gefahr begibt …

möge darin umkommen. Wurde mir einmal als alter preußischer Rechtsgrundsatz genannt. Die biblische Version ist noch etwas strikter: Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um  (Jesus Sirach 3, 27, jedenfalls nach der Lutherbibel). Mir war das wieder eingefallen, als ich die Diskussion beim Kollegen Hoenig gelesen hatte. Dort ging es um einen “Nachruf” eines [...]

Zitate – Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast,

… wird es dir an nichts fehlen. So jedenfalls Cicero. Für einen warmen Freitag Nachmittag kein schlechtes Stichwort. Also werde ich nachher in den Garten wechseln und da noch etwas arbeiten bevor mich hier im Büro die Sonne grillt.

Zitate – Das Fehlen praktischer Relevanz …

… schließt ein akademisches Interesse nicht aus. Zugeschrieben wird dieser Satz GM Matthias Wahls. Er könnte auch das inoffizielle Motto dieses Blogs oder zumindest einiger Beiträge sein. Ich halte es für wichtig, auch mal jenseits des Alltags über einiges nachzudenken und es eventuell auch aufzuschreiben und hier zu veröffentlichen. Eher abstrakte Überlegungen bilden einen guten [...]

Zitate – Von zwei Übeln ist stets das kleinere zu wählen

Diesen Satz gibt es in verschiedensten Variationen.  Er kam mir gestern wieder in der Sinn als ich das Abstimmungsverhalten der Partei “DIE LINKE. e.V.” (so heißen die laut Vereinsregister wirklich) beobachtete. Die eigene Kandidatin war chancenlos. Wenn ich ein halbwegs rationales Verhalten unterstelle, hätte also zumindest im dritten Wahlgang das kleinere Übel gewählt werden müssen. [...]

Vierte Runde

In der vierten Runde des allseits beliebten Wettkampfes crh vs. BVB geht es wieder einmal heiß hier (Siehe meine Kommentare Nr. 1, 2 und 3). Die Berliner Volksbank hat sich also mit einer Beschwerde an die Kammer gewandt.  Von den verschiedenen denkbaren Handlungsoptionen scheint mir dies die am wenigsten zielführende zu sein: Eine Beschwerde bei [...]

Vergleichsverhandlungen als Kuschelkurs?

Das Thema Vergleich ist ja gegenwärtig etwas in Mode gekommen in der juristischen Blogosphäre. Der Kollege Nebgen wünscht sich mehr Krieg anstelle von Vergleichsverhandlungen. Meiner Auffassung nach handelt es sich bei Vergleichsverhandlungen durchaus um Krieg. Nette Worte, Palaver, wenn es not tut auch ein Kaffeekränzchen sind Mittel zum Zweck, nämlich für den eigenen Mandanten das [...]

Zitate – “Gehe niemals vor Gericht, um Rache zu nehmen, …

sondern nur, um Geld herauszuschlagen.” (Patrick Robinson) Ein Prinzip über das es sich nachzudenken lohnt. Viele Mandanten erwarten das genaue Gegenteil (“Mir geht es eigentlich nicht um Geld aber …”). Sie haben damit Erwartungen, die das Rechtssystem in aller Regel nicht erfüllen kann, weil der Kerngedanke gerade des deutschen Schadenersatzrechts ein nur materieller Ausgleich ist. [...]

Zitate – Vor Gericht und auf hoher See …

Vor Gericht und auf hoher See sind wir alle in Gottes Hand. An dieses Sprichwort musste ich denken, als ich den Artikel “Die Akte bekommt einen roten Deckel. Mal wieder.” bei Mit Fug und Recht gelesen hatte: Ein Zivilrichter hat die viel zu seltene Courage engagiert gegen Prozessbetrug vorzugehen und sich nicht von einem Strafurteil [...]

Zitate – Gelassenheitsgebet

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. Diesen in der Wikipedia als Gelassenheitsgebet bezeichneten Sinnspruch mit unklarer Herkunft (Siehe dazu auch hier) finde ich immer wieder beeindruckend. Mich warnt er einerseits immer [...]