Skip to content
Archive of posts tagged Berliner Volksbank

Vierte Runde

In der vierten Runde des allseits beliebten Wettkampfes crh vs. BVB geht es wieder einmal heiß hier (Siehe meine Kommentare Nr. 1, 2 und 3). Die Berliner Volksbank hat sich also mit einer Beschwerde an die Kammer gewandt.  Von den verschiedenen denkbaren Handlungsoptionen scheint mir dies die am wenigsten zielführende zu sein: Eine Beschwerde bei [...]

Ring frei zur dritten Runde

Kollege Hoenig legt nach und mir geht das Popcorn aus. Nach Runde 1 und Runde 2 nunmehr die dritte Runde. Die Berliner Volksbank verbittet sich die Veröffentlichung von Mitarbeiterdaten in vergleichsweise höflicher Form (ohne Anwalt, ohne strafbewehrte Unterlassungserklärung). Den Rest hätte sie sich möglicherweise sparen können. “Wider besseres Wissen durch Täuschung Mandate zu erlangen” ist schon [...]

Auseinandersetzung mit Unterhaltungspotential

Die Auseinandersetzung mit Unterhaltungspotential geht weiter. Es stehen sich gegenüber: “Banker”, die erstaunlicherweise ans Geld denken, und ein Rechtsanwalt, der dies (schon von Berufs wegen) nie tun würde… Das verspricht großes Kino. Im Ernst: 1. Wenn Banker nicht ans Geld denken würden, käme mir das merkwürdig vor. 2. Wenn Banker bei der Aufforderung eines Rechtsanwalts, [...]

Erinnerungen an alte Zeiten

Ein Beitrag des Kollegen Hoenig erinnert mich an alte Zeiten. Jetzt wo sich meine Dresdner Zeit durch den Wechsel nach Ilmenau endgültig dem Ende zuneigt, kommt mir die Berliner Zeit vor wie in einem anderen Leben. Jedenfalls weckt das Schreiben durchaus Erinnerungen an meinen früheren Arbeitgeber. Nun hat es zwar durchaus Gründe, dass ich mich [...]